Die Demontage Ihrer Tankanlage

Darf ich einen Tank selbst demontieren und entsorgen?

Sollten Sie sich zu einem Wechsel entschließen, sind bei der eigentlichen Tank Demontage und Entsorgung eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen des Brand- und Umweltschutzes und Formvorschriften zu beachten. Als Fachbetrieb nach WHG können wir hier einen umfassenden Service gewährleisten.

Für die Aufgabe der Entsorgung eines Öltanks ist ein Fachbetrieb notwendig, der auf Grundlage der Vorschriften des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) einen sicheren Ablauf bei der Stilllegung, Demontage und Abtransport garantiert. Diese Betriebe haben dazu eine Berechtigung, die nach §19 I WHG durch den TÜV ausgestellt wurde.

Grundlage dafür ist die „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ (VAwS) auf Basis des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG).

Sie wissen schon genau wie es weiter geht? Sehr schön, dann vereinbaren Sie direkt einen Termin mit uns. Wenn Sie noch Informationsbedarf haben, lesen Sie hier weiter oder kontaktieren Sie uns direkt.

Unsere Serviceversprechen

  • Einbau/Tausch in 24 Stunden
  • kompetente Beratung
  • saubere & fachgerechte Durchführung

Wir beantworten all Ihre Fragen

  0 99 03 – 95 20 20

  info@tankschutz-schulz.de

Ihr Stahl- oder Kunststofftank hat ausgedient. Wie geht’s weiter?

Die fachgerechte Stilllegung eines Tanks umfasst folgende Arbeitsschritte:
Um die Öltankentsorgung vorzunehmen, muss zunächst das noch vorhandene Heizöl aus dem Öltank entfernt werden. Anschließend folgt die fachgerechte Tankreinigung. Dazu müssen spezielle Entfettungsmittel benutzt werden, damit das Heizöl rückstandslos aus dem Öltank entfernt wird. Auch hier erfolgt die Entsorgung der Materialien in den Sondermüll.

Neben diesen Leistungen werden die Tanks, und speziell Kellertanks, einer sehr starken und konstanten Belüftung unterzogen. Da Heizöl ein brennbarer Stoff ist, muss darauf geachtet werden, dass sich zu keinem Zeitpunkt eine Entzündung bei den Arbeiten an der Tankanlage bilden kann.

Eine weitere Möglichkeit ist die Umrüstung zum Wassertank, hierzu wird eine Regenwasser-Hülle eingebaut.

Ist Ihr Tank offiziell beim zuständigen Landratsamt angemeldet? Ja? Dann benötigen Sie im Anschluss eine Stilllegungsbescheinigung, ausgestellt wird diese durch einen amtl. Anerkannten Sachverständigen.

Stilllegung von Erdtanks

Bei einer Stilllegung wird Ihr Erdtank mit einem Sand-Wassergemisch oder Steinmehl verfüllt. Somit besteht keine Einsturzgefahr bei Befahrung und er ist fachgerecht außer Betrieb genommen. Bei prüfpflichtigen Tanks muss die Außerbetriebnahme zudem durch einen vereidigten Sachverständigen überprüft und bescheinigt werden. Die Koordination aller Arbeiten übernehmen wir gerne für Sie.

Oftmals ist der Werterhalt des Heizöltanks günstiger als der Wechsel auf andere Energieträger, lassen Sie sich hierzu ausführlich von unseren Fachleuten beraten.

Wie bekomme ich eine Stilllegungsbestätigung?

Bei prüfpflichtigen Tanks muss die Außerbetriebnahme zudem durch einen vereidigten Sachver-ständigen (dies kann ein selbständiger Sachverständiger sein oder Mitarbeiter von TÜV / DEKRA usw.) überprüft und bescheinigt werden. Für alle nicht Abnahmepflichtigen Tanks erhalten Sie von uns eine Stilllegungsbescheinigung. Die Terminvereinbarung übernehmen wir gerne für Sie.

Als anerkannter und TÜV geprüfter Fachbetrieb mit WHG Zertifizierung garantiert Ihnen Tankschutz Schulz GmbH eine sachgerechte und fachmännische Durchführung aller Tätigkeiten.

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Telefonisch unter 0 99 03 – 95 20 20 oder bequem über unser Kontaktformular

Kontakt

Tankschutz Schulz GmbH
Industriestraße 2
D-94508 Schöllnach

Geschäftsführer:
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Gerhard Braun

Telefon: (+49) (0)9903 - 95202-0
Fax: (+49) (0)9903 - 95202-50
E-Mail: info@tankschutz-schulz.de

Niederlassungen

München:
Telefon: +49 89 - 745 01 494
Untere Weidenstr. 21
D-81543 München

Stuttgart:
Telefon: +49 800 - 73 747 56
Liebknechstraße 33
D-70565 Stuttgart